News

Blackbeard der nächste Ballydoyle-Star

Aidan O'Brien

Es musste am Sonntag schon ein wenig wundern, als in Deauville der zur Gruppe I zählende Prix Morny (350.000 Euro) für die Zweijährigen anstand.

Fünf Pferde kamen an den Start, doch ein französischer Trainer war nicht mit dabei. Einzig Trainerin Amy Murphy, die Manhattan Jungle anspannte, hat seit März eine kleine Dependance in Frankreich, alle übrigen Pferde reisten aus dem Ausland an. Darunter auch Blackbeard (2,3), der von Aidan O’Brien in Irland vorbereitet wird. Und dieser Blackbeard, ein zuletzt im Prix Robert Papin siegreicher No Nay Never-Sohn schickte sich am Sonntag an einer der nächsten Ballydoyle-Stars zu werden, nachdem bereits Little Big Bear in den Phoenix Stakes zum Gruppe I-Sieger avancierte.

Für Blackbeard aus dem Besitz von Smith, Magnier, Tabor und Westerberg ging es auf der Geraden Bahn von Deauville unter Ryan Moore Start-Ziel gegen einen ebenfalls stark laufenden Persian Force, dem Zweiten aus den Phoenix Stakes. Rang drei hing an The Antarctic, der im „Robert Papin“ schon das Nachsehehen gegen Blackbeard hatte. Insofern alles recht formgemäß im diesjährigen Prix Morny.

 

(21.08.2022)