News

Bitteres Aus: Deutsches Derby ohne Best of Lips

Best of Lips nach dem Sieg im Union-Rennen

Der Favorit Best of Lips wird nicht im IDEE 152. Deutschen Derby starten. Das hat Trainer Andreas Suborics der Sport-Welt am Montagabend mitgeteilt.

„Er hat sich das Fesselgelenk gestaucht und wir können erst Mitte der Woche wieder mit dem Training anfangen“, so der Coach, „er musste eine gute Woche aussetzen. Zum Glück ist es keine langwierige Verletzung, aber für das Derby ist das ganz einfach keine optimale Vorbereitung. Er und Diamantis wären meine ersten Derbystarter gewesen, Best of Lips sogar als Favorit, das ist eine bittere Pille. Wir müssen aber pro Pferd entscheiden und sehen keine Alternative.“

Die Entscheidung haben Besitzer Hans-Dieter Lindemeyer (Stall Lintec) und der Trainer gemeinsam getroffen.

Suborics weiter: „Wir haben uns aus Gründen der Fairness entschieden, das jetzt schon bekanntzugeben, damit alle, die sich einen Derbystart erhoffen auch vernünftig planen können.“

Mit Best of Lips geht die klare Nummer Eins der aktuellen Derby-Rangliste aus dem Rennen. Er hat eine GAG-Marke von 96 Kilo, ein Kilo mehr als Mythico, der bekanntlich auch sehr fraglicher Starter ist. Bis zu Lambo und Sea of Sands als den nachfolgenden Pferden sind es satte vier Kilo.

„Die Freude, dass es keine größere Verletzung ist, steht über der Trauer, nicht im Derby antreten zu können“, so Suborics. „Wir freuen uns auf einige große Aufgaben, die da noch kommen. Wir bereiten ihn jetzt gezielt auf den Großen Dallmayr-Preis in München vor, das Gruppe I-Rennen über 2000 Meter.“

(21.06.2021)