News

Best of Lips: Nach „Busch“ wird weiter geplant

Best of Lips
Best of Lips

Nach dem Derby ist vor dem Derby…etwas weniger als fünf Monate sind es noch bis zum Höhepunkt des Rennjahres, wenn am 4. Juli in Hamburg-Horn das IDEE 152. Deutsche Derby ausgetragen wird.

Ein Pferd, das dort an den Start gehen könnte, ist der von Andreas Suborics trainierte Best of Lips. Der The Gurkha-Sohn aus dem Besitz des Stall Lintec ist auch der amtierende Winterfavorit. Nach seinem Kölner Gruppe III-Sieg kam er noch einmal an den Start, blieb auf Top-Level im Criterium de Saint-Cloud aber unter Wert geschlagen, erwischte damals alles andere als einen tollen Rennverlauf.

Weitergehen wird es für den Subi-Schützling laut Coach im Dr. Busch Memorial in Krefeld. „Wir fangen ganz klassisch im Busch an. Danach entscheiden wir, ob wir mit ihm die deutsche Route über Guineas und Union in Richtung Hamburg wählen oder über das Französische Derby gehen. Wenn Frankreich, dann wird er dort auch die Guineas bestreiten, weil die Pause zwischen den hiesigen Guineas bis zum Französischen Derby zu kurz ist. Das große Ziel ist natürlich das Deutsche Derby, allerdings bin ich mir über die Grenzen seines Stehvermögens noch nicht ganz klar. 2000 Meter kann er bestimmt, alles andere muss man abwarten. Er hat aber toll überwintert und sieht schon wieder super aus. Letzteres gilt auch für Diamantis, der bei seinem Start viel gelernt hat. Auch er hat sich über den Winter gut entwickelt, weswegen ich mit einem Auge auch mit ihm noch in Richtung Hamburg schiele“, so Subi am Dienstagmorgen gegenüber GaloppOnline.de. Keine Nennung für Horn hat Best Lightning bekommen. Bessere Rennen hierzulande und in Frankreich werden sein Einsatzgebiet sein.

(09.02.2021)