News

Best: "Dann würde ich die Stiefel an den Nagel hängen"

Andre Best

Mit dem Sieg von Siluto im Auktionsrennen in Hannover am 10. Oktober 2021 und nun drei Treffern am Mülheimer Weihnachtsrenntag meldete sich André Best nach einer Wirbelverletzung eindrucksvoll zurück.

Nicht das erste Mal, dass Best in jüngster Vergangenheit aufgrund einer Verletzung pausieren musste. „Ich war in den letzten Jahren verletzungsmäßig etwas gebeutelt“, sagt er im Interview mit der Sport-Welt. Schlüsselbeinbruch in Kombination mit fünf kaputten Rippen und ein Bruch des Schulterblattes waren weitere die Verletzungen, die er sich vor nicht allzu langer Zeit zugezogen hatte.

Nach derartigen Verletzungen kann man durchaus schon einmal ins Grübeln kommen, doch ans Aufhören denkt Best noch nicht. „Ich habe mich vom ersten Tag nach der Verletzungspause an auf dem Pferd wieder pudelwohl gefühlt", sagte er und schließt an: "Ich habe aber für mich selbst beschlossen, dass Gesetz dem Falle, dass ich mich einmal unsicher fühlen sollte, die Rennstiefel sofort an den Nagel hängen würde. Natürlich habe ich aber dennoch immer den nötigen Respekt behalten.“

Das komplette Interview mit Andre Best lesen Sie in der am Freitag erscheinenden Ausgabe der Sport-Welt.

(03.01.2022)