News

Berlin-Dritter Walton Street gewinnt Gruppe I

Walton Street
Walton Street

Im Großen Preis von Berlin wurde Godolphins Walton Street Dritter hinter Alpinista und Torquator Tasso. Am Samstag nun wertete der siebenjährige Cape Cross-Sohn aus dem Quartier von Charlie Appleby dieses Rennen enorm auf.

Im kanadischen Woodbine gewann der Wallach die zur Gruppe I zählenden Pattison Canadian International Stakes gegen Desert Encounter. Im Sattel saß Frankie Dettori. Der Sieg von Walton Street war der Auftakt in einen Gruppe I-Siegeszug für Dettori, Appleby und Godolphin, denn auch die beiden Gruppe I-Rennen am Sonntag wurden deren Beute.

So gewann man mit der zweijährigen Frankel-Tochter Wild Beauty die Natalma Stakes und war wenig später mit dem ebenfalls zweijährigen Albahr, einem Dubawi-Sohn, in den Summer Stakes erfolgreich. „Wir sind nach Kanada gereist in der Hoffnung, alle drei Pferde würden konkurrenzfähig sein. Und das haben sie gezeigt“, so Applebys Assistent Alex Merriam. „Die Bahn hier, und die Art und Weise wie die Rennen gelaufen werden, kam unseren Pferden entgegen. Der Plan ist aufgegangen.“

(20.09.2021)