Badener Meile-Sieger nun auch Gruppe I-Held | GaloppOnline

Badener Meile-Sieger nun auch Gruppe I-Held

The Revenant (Archiv)

Mit 650.000 Pfund waren am Samstag beim Champions Day in Ascot die zur Gruppe I zählenden Queen Elizabeth II Stakes über 2004 Meter dotiert.

Mehr Geld gab es an diesem Tag nur im absoluten Tages-Höhepunkt, den anschließenden Champion Stakes. Der Sieger ist dabei auch den deutschen Turf-Fans bestens bekannt. 2019 gewann The Revenant die Badener Meile, zuletzt gewann der Schützling von Francis-Henri Graffard in ParisLongchamp bereits den Prix Daniel Wildenstein der Gruppe II und nun folgte der erste Gruppe I-Triumph für den in Besitz von Al Asayl France stehenden Dubawi-Sohn, der in Ascot unter Pierre-Charles Boudot gegen Roger Varians Roseman immer wieder zulegen konnte.

Rang drei belegte der von John Gosden trainierte heiße Favorit Palace Pier, der beim sechsten Start und zuletzt zwei Gruppe I-Siegen seine erste Niederlage überhaupt hinnehmen musste. Der Sieg des fünfjährigen Wallachs The Revenant zahlte 6,0:1.