News

Aviateur wird Vierter im Prix Edmond Blanc

Aviateur (Archiv)
Aviateur (Archiv)

Jean-Pierre Carvalhos Aviateur hat am Ostersamstag in Saint Cloud eine erstklassige Visitenkarte im stark besetzten Prix Edmond Blanc abgegeben.

Unter Gerald Mosse belegte der sechs Jahre alte Hengst aus dem German Racing Club nach 1600 Metern den vierten Platz. Er musste sich nur mit Hals, einer dreiviertel und zwei Längen geschlagen geben, schlug sich als größter Außenseiter im Rennen (Quote 36,0:1) ausgezeichnet.

Der von Cristian Demuro gerittene Wally setzte seiner tollen Form die Krone auf und verbuchte den ersten Gruppe-Sieg der Karriere. Jean-Claude Rouget ist der Trainer von Wally, der beim Start zuvor auf Listenlevel in Cagnes-sur-mer gewinnen konnte. Seine Mutter Full of Beauty stand zu Rennzeiten bei Andreas Wöhler in Training, war für Besitzer Jaber Abdullah Zweite in den Oaks d’Italia.

Wally setzte sich gegen Duhail und den klaren Favoriten The Revenant durch, der auf 1,7:1 heruntergewettet war, indes auch drei Kilo mehr als die Konkurrenz tragen musste.

Gestüt Schlenderhans Alson, den Andre Fabre trainiert, hatte mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun, wurde im Ziel Achter.

(03.04.2021)