Australien ruft: O'Brien kommt | GaloppOnline

Australien ruft: O'Brien kommt

Aidan O'Brien
Aidan O'Brien

Der irische Champion-Trainer Aidan O’Brien wird voraussichtlich sechs Pferde zum Spring Carnival nach Australien schicken.

Magic Wand war bereits letztes Jahr down under erfolgreich und gewann die zur Gruppe I zählenden Mackinnon Stakes. Zuletzt war die Galileo-Tochter am Champions Weekend in den Moyglare Blandford Stakes Achte auf Gruppe II-Ebene.

Epsom Derby-Sieger 2019, Anthony Van Dyck, besiegte bei den Arc Trials in ParisLongchamp im Prix Foy Stradivarius, doch war das Gruppe II-Rennen anscheinend kein Sprungbrett in den Arc für den Galileo-Sohn, stattdessen geht es nun in Quarantäne.

Tiger Moth, dieses Jahr Zweiter im Irish Derby, war ebenso wie Wichita in den letzten Tagen erfolgreich. Tiger Moth in den Gruppe III Leopardstown Stakes am Champions Weekend und Wichita in Doncaster in den zur Gruppe II zählenden Park Stakes.

Der irische Derby-Sieger Santiago, der letzten Samstag einen vierten Platz im englischen St. Leger belegte und last but not least Armory, der einen guten dritten Platz hinter Magical und Ghaiyyath in den Irish Champion Stakes erreichte, vervollständigen das Sextett.

Alle sechs Pferde wurden bereits von Racing Victorias General Manager of International Operations, Paul Bloodworth, bestätigt, allerdings gab er auch zu bedenken, dass Aidan O’Brien schon oft mehr Pferde in Quarantäne geschickt hat, als am Ende nach Australien flogen.

Die Quarantäne für das Coolmore-Kontingent beginnt am Mittwoch in Newmarket.