News

Austragung des zweiten Cheltenham-Tages in Gefahr?

In Cheltenham gilt die Austragung des zweiten Meetings-Tages am Mittwoch zur Zeit als gefährdet. Grund dafür ist das erwartete schlechte Wetter mit Sturm Gareth, der Windgeschwindigkeiten bis 80 Kilometer pro Stunde bringen soll.

Am frühen Mittwochmorgen wird man die Rennbahn jedenfalls erst einmal nach Schäden untersuchen. Man behält sich derzeit auch vor den Einlass für die Besucher am Mittwoch etwas nach hinten zu verschieben. Sollte es kein grünes Licht geben, könnte dem Renntag um die Betway Queen Mother Chase (Gr.I) das gleiche Schicksal wie schon einmal vor elf Jahren drohen.

Bei einer Absage geht man derzeit davon aus, dass man das National Hunt Festival bis zum Samstag verlängern könnte. „Die Situation wird ständig beobachtet, wir werden die Besucher zu jeder Zeit was die Planungen für den morgigen Tag auf dem Laufenden halten“, so Simon Claisse über den offiziellen Twitter Account der Rennbahn von Cheltenham.

(12.03.2019)