News

Außenseiter Sirius Slew gewinnt den Ausgleich II

Sirius Slew
Sirius Slew
Bestes Handicap des Tages war am Sonntag in Köln ein Ausgleich II über die Meile. Neun Pferde kamen an den Start, und der Sieg ging nach Belgien, als der im Besitz des Stalles Molenhof stehende, und von Nadine Verheyen trainierte Sirius Slew unter Rebecca Danz leicht gegen den Favoriten Soul Dancer gewann. Platz drei ging an Vicente, die Dreijährigen Danelo und Divio spielten keine Rolle. Der Sieger, der sich zuvor in Mülheim bereits zweimal von guter Seite gezeigt hatte, war am Toto sträflich unterschätzt worden, es gab 16,7:1 auf den Sieg des Epaulette-Sohnes (zum Video).
 
"Wir hatten etwas Bedenken, dass ihm die Distanz etwas weit werden könnte, aber es hat ja gottseidank geklappt", so Siegreiterin Rebecca Danz nach dem Rennen.
 
Im Sieglosenrennen für die älteren Pferde über 1850 Meter siegte die 1,8:1-Favoritin Monna, die sich unter Edurado Pedroza gegen den stark endenden Mayne ins Ziel rettete. Platz drei ging hier an Sadanori (zum Video).

"Ich habe mich etwas gewundert, dass sie sich so schwertat, aber wir werden mit ihr in der Distanz etwas nach oben gehen und es auch in besseren Rennen versuchen", so Siegtrainer Miltcho Mintchev nach seinem ersten Saisonsieg.

(13.06.2021)