News

Auktionsrennen-Zweiter See Hector vor Disqualifikation

See Hector wird Zweiter zu Arnis Master
See Hector wird Zweiter zu Arnis Master

Der als Debütant in dieses Rennen gegangene See Hector wird seinen zweiten Platz im BBAG Auktionsrennen in Köln verlieren.

Bei dem von Markus Klug für die Cometica AG trainierten Hengst war ein unerlaubtes Mittel festgestellt worden.

Im aktuellen Wochenrennkalender des Verbandes heißt es: „Die von dem Pferd See Hector in Köln am 31. Juli 2021 entnommene Dopingprobe ergab sowohl in der ersten als auch in der zweiten Analyse einen positiven Befund.“

Die erste Konsequenz: „Deutscher Galopp hat gegen das Pferd See Hector, zweitplatziertes Pferd im 5. R. BBAG Auktionsrennen Köln am 31. Juli 2021 in Köln Protest wegen Feststellung eines unerlaubten Mittels gem. Nr. 623/3 RO i. V. m. Nr. 412 RO und Nr. 535 RO eingelegt.“

Trainer Markus Klug muss eine Vertragsstrafe in Höhe von 600 Euro an den Verband zahlen gemäß den Statuten der Rennordnung.

Es wird in dieser Sache wie in diesen Fällen üblich auch noch ein Verfahren vor der Verbandsgerichtsbarkeit geben.

(01.09.2021)