News

Athlet ganz relaxt und Reado überrascht

Hans-Jürgen Gröschel
Hans-Jürgen Gröschel

Hans-Jürgen Gröschels Athlet (3,1) hieß der Sieger im Ausgleich III über 1800 Meter (zum Video). Schon mit Erreichen der Zielgeraden war der Reliable Man-Sohn im GaloppOnline.de-Preis als Sieger hochgezogen. Dem Rest blieb nur der Kampf um die Plätze. Diesen entschied Action Please gegen Alario für sich. „Athlet ist in guter Form“, so Sieg-Jockey Carlos Henrique. „Ich sollte mir eine gute Position suchen, aber nicht zu weit vorne gehen. Er geht gerne relaxt. Die 52,5 Kilo waren sicher eine Hilfe.“

„Ich musste bis hierin auf meinen ersten Jahressieg waren. Das war schon nervenzehrend“, so Hans-Jürgen Gröschel nach dem Rennen erleichtert.

Zum Abschluss des Meetings stand dann noch einmal ein Rennen mit Viererwette auf der Karte. 2400 Meter waren in diesem Ausgleich IV zu absolvieren und der Tag endete mit einem Toto-Schocker, denn Pavel Vovcenkos Reado gewann zu einer Quote von satten 32,1:1! Im Sattel saß Filip Minarik. Dahinter kamen Thunder Light, Koonari und Donnadream über die Linie (zum Video). „Das Pferd gehört mittlerweile mir und ich bin froh, dass ich ihn übernommen habe. Ich denke, dass er irgendwann auch über Sprünge gehen kann“, sagte Pavel Vovcenko. Die Viererwette zahlte 24391,5:1.

Zu einem Zwischenfall kam es in der ersten Hälfte des Renens, als Amina Mathony, die im Sattel von Lavelle d’Or saß, hart zu Boden ging. Die Reiterin war schnell wieder auf den Beinen und konnte eigenständig laufen, wurde von den Sanitätern aber betreut.

(24.05.2020)