News

Asien-Wochen können kommen: Subi & Starke mit Lizenz

Für Andreas Suborics und Andrasch Starke war es eigentlich nur reine Formsache gewesen. Denn schon als die beiden ihren Antrag in Hong Kong auf eine Gastlizenz einreichten, war wohl jedem klar, dass man die beiden 'deutschen' im fernen Osten mit offenen Armen empfangen würde. Der eine hatte schließlich im letzten Jahr bereits sein Können auf den Bahnen Happy Valley und Sha Tin unter Beweis gestellt und der zweite hat in diesem Jahr bereits zwei Gruppe I-Rennen in Asien für sich entschieden.

Am Montag Morgen kam für die Herren Suborics und Starke dann die Gewissheit: Ja, ihr habt eine Lizenz als Gastjockey beim Hong Kong Jockey Club. Und diese Lizenz ist zweifelsohne zum Teil auch eine Lizenz zum Gelddrucken. Vom 17. Dezember bis zum 17. März wird der Aufenthalt der beiden dauern. Und für beide gab es am Montag morgen natürlich kein langes Überlegen. Die Reise wird Mitte Dezember ins Land der untergehenden Sonne führen. Die Asienwochen können aufs neue beginnen.

'Ich freue mich natürlich auf diese Herausforderung und bin bereit für diese Aufgabe', so Andreas Suborics unmittelbar nach der offiziellen Einladung. Suborics weiter: 'In Hong Kong reiten die besten Jockeys der Welt und es werden mit Sicherheit drei aufregende Monate.' Ob Suborics über Weihnachten in Asien sein wird, wußte er noch nicht zu berichten. Es könnte auch sein, dass er über die Feiertage zurück nach Deutschland fliegen wird. Andrasch Starke war im letzten Jahr zu Heiligabend vor Ort in Hong Kong. Für den Österreicher Suborics wäre Weihnachten ohne Schnee (in Hong Kong herrschen im Dezember Temperaturen von über 20 Grad) mit Sicherheit etwas Neues. 'Ich konnte auf den Sandbahnen in Dortmund und Neuss nie Bäume ausreißen. Deswegen ist Hong Kong wohl in diesem Winter besser für mich', scherzt Suborics abschließend.

(24.09.2001)