News

Artemia überrascht Arnis Master

Artemia

Zwei Pferde, die sich zuletzt in Grupperennen versuchten, kamen am Sonntag in Düsseldorf im ersten Rennen des Tages, einem Dreijährigenrennen über 1500 Meter an den Start. Der von Axel Kleinkorres trainierte Arnis Master, der als 1,4:1-Favorit ins Rennen ging, und Quarantini aus dem Quartier von Markus Klug, die zweite Favoritin war, als sich die Boxen öffneten.

Doch der Sieg ging an keinen dieser Beiden, denn den schnappte sich überraschend Gerald Geislers Artemia. Die Declaration of War-Tochter aus dem Iffezheimer Stall von Gerald Geisler, die zuletzt unplatziert in einem Listenrennen in Mailand geblieben war, setzte sich unter Rene Piechulek als 9,7:1-Außenseiterin nach einem Rennen aus der Reserve sogar recht sicher durch, kam durch den späten Angriff von Arnis Master, der Platz zwei belegte, nicht mehr in Gefahr. Rang drei ging an Quarantini (zum Video).

"Wir sind sehr froh, dass wir jetzt den richtigen Dreh gefunden haben. Die Strecke passt sehr gut, zuletzt sind wir immer etwas zu offensiv an die Sache herangegangen, heute hat das aus der Reserve gut geklappt. Jetzt wollen wir mit ihr Black Type holen", so Siegtrainer Gerald Geisler nach dem doch etwas überraschenden Erfolg seiner Stute.

 

(12.06.2022)