News

Arqana: Ammerländer Jährling bringt 1,6 Mio Euro

Der 1,6 Millionen-Euro-Jährling mit seinem Team

Für den  - zumindest vorläufigen - Höchstpreis am ersten Tag der Vente de Yearlings d'Aout der französischen Auktionsgesellschaft Arqana in Deauville sorgte ein vom Gestüt Ammerland angebotener Hengst.

Der mit Lot-Nr. 21 in den Ring gegangene Shamardal-Sohn aus der Frankel-Tochter Lady Frankel war Godolphin 1,6 Millionen Euro wert. Seine Mutter, die eine Halbschwester des Klassehengstes Lope de Vega ist, war dreijährig Siegerin auf Gruppe III-Ebene im Prix de Lieurey, und zudem Dritte auf Gruppe I-Niveau im Prix de l'Opera.

Der 1,6 Millionen-Euro-Zuschlag ist das zweite Produkt seiner Mutter. Die ein Jahr ältere, von Kingman stammende Schwester Lightning Lady steht noch im Besitz des Gestüts Ammerland, und im Stall von Trainer Andre Fabre.

Viel Geld brachte auf dieser Auktion auch Katalog-Nr. 5, eine von Wootton Bassett stammende Halbschwester der Gruppesiegerin Penja. Michael Vincent Magnier hatte hier bei 550.000 Euro als Letzter die Hand oben.

(13.08.2022)