News

Antenne MV interessiert sich für Bad Doberan

Nachdem es im vergangenem Jahr zahlreiche Turbulenzen in Bad Doberan gab, die die Absage der Renntage an der Ostsee und den Rücktritt von Präsident Volker Schleusner zur Folge hatten, könnte es in diesem Jahr wieder bergauf gehen.

Der Radiosender Antenne MV habe Interesse, auf dem Gelände in Bad Doberan, neben den Renntagen und den traditionellen Veranstaltungen, wie beispielsweise demOldtimertreffen,  weitere Veranstaltungen zu entwickeln und etablieren. Derzeit laufen Gespräche zwischen dem Rennverein, der Stadt und dem Radiosender.

"Es sind Dinge im Gang. Es geht um die wirtschaftliche Entwicklung der Bahn. Wenn der Rennverein von den nicht unerheblichen Kosten entlastet wird und dadurch die Renntage weiter durchführen kann, ist das für alle Seiten positiv", so Helmut Rohde, der seit September 2018 Rennvereins-Präsident ist, gegenüber der Ostsee-Zeitung.

Um das Gelände für weitere Events nutzen zu können, muss aber vor allem die Infrastruktur auf der ältesten Galopprennbahn Deutschlands geändert werden. Denn es gibt unter anderem keine festen Toiletten oder ausreichend Strom- und Wasseranschlüsse.

"Die Renntage seien in diesem Jahr für den zweiten und dritten August vorgesehen. Ob diese aus finanzieller Sicht stattfinden können, soll sich bis zur Mitgliederversammlung des Vereins am 29. März entscheiden", sagte Rohde gegenüber der Ostsee-Zeitung.

 

(02.02.2019)