News

Anoush Dritte in den Oaks d'Italia

Nicht weniger als drei deutsche Pferde kamen am Sonntag auf der Rennbahn San Siro in Mailand in den Oaks d'Italia an den Start. Die Darius Racing-Stuten Anoush (Andreas Suborics/Clement Lecouvre) und Kharsang (Henk Grewe/Andrasch Starke), sowie die von Roland Dzubasz für Hartmut Katschke trainierte Nania (Michal Abik) nahmen an dem mit 366.300 Euro dotierten Gruppe II-Rennen über 2200 Meter teil, das von insgesamt zehn dreijährigen Stuten bestritten wurde.

Zehnmal wurde die klassische Prüfung bereits von in Deutschland trainierten Pferden gewonnen, doch den elften Treffer in diesem Rennen gab es am Sonntag nicht. Denn als beste aus dem deutschen Trio landete Anoush auf dem dritten Platz. Nach einem Rennen aus der Reserve mischte die Isfahan-Tochter in der langen Zielgeraden bis zum Schluss mit, kam für den Sieg aber letztlich nicht in Frage.

Dieser ging an die von Alduino Botti trainierte, und von Dario Vargiu gerittene Eulaila. Die bei zuvor drei Starts ungeschlagene Arcano-Tochter siegte gegen Cima Star (Silvano Mulas) aus dem Stall von Bruno Grizzetti. Platz drei sicherte sich Anoush knapp gegen Sopran Basilea (Fabio Branca), eine weitere Grizzetti-Vertreterin. Die favorisierte, aus England angereiste Team Valor-Stute Invite (Marco Botti/John Egan) war nie zwingend und wurde nur Fünfte.

Kharsang, die man unterwegs an dritter Stelle sah, belegte am Ende Rang neun, Nania wurde Zehnte.

 

(06.06.2021)