News

Andrew sorgt für Holschbach-Sieg

Andrew
Andrew

Christoph Holschbach, Sponsor des Düsseldorfer Renntages, konnte sich im vierten Rennen über einen Sieg als Besitzer freuen. Für diesen sorgte der von Henk Grewe trainierte Dreijährige Andrew. Der Rock of Gibraltar-Sohn aus dem Stall von Trainer Henk Grewe gewann das Sieglosenrennen für den Derbyjahrgang als 4,9:1-Chance über die Meile überlegen gegen den 1,4:1-Favoriten Palimero, der nach offensivem Ritt in der Zielgeraden gegen den Sieger, der erst sein zweites Rennen bestritt, auf verlorenem Posten stand.

"Mit Erreichen der Geraden kam ich an Palimero heran, und als er vorbei war, ging er dann immer weiter. Ich hab ihm das in dieser Form auch nicht zugetraut", so Siegjockey Andrasch Starke nach dem Rennen über Andrew, der mit viereinhalb Längen Vorsprung gewann. (zum Video)

Zuvor hatte im Rennen für die Dreijährigen über 1700 Meter die Debütantin Marshmallow (Lukas Delozier) gegen Fascinating Lips gewonnen, hinter der die Favoritin Meadowsweet nur als Dritte über die Linie kam. Die Soldier Hollow-Tochter aus dem Besitz des Gestüts Brümmerhof war am Toto sträflich unterschätzt worden, denn es gab auf die gut gezogene Stute 11,1:1. Ein von Adlerflug stammender Jährlingshengst mit dem Namen Millionaire erscheint bei der BBAG-Auktion in Iffezheim im Ring. Die Siegerin war zwar im Finish nicht ganz gerade geblieben, sie überstand aber auch die Überprüfung durch die Rennleitung. (zum Video)

"Sie hatte ihre Problemchen gehabt, hat sich in der Arbeit aber gut angeboten und ich hoffe, dass sie noch etwas nachholen kann", so Trainer Peter Schiergen nach dem Sieg der Debütantin.

(30.08.2020)