News

Am Sonntag soll Römer Gras brennen: Paolini kommt

Der vierjährige Hengst Paolini, in Training bei Andreas Wöhler in Bremen, wird am kommenden Sonntag eine in Italien abgehaltene Gruppe I-Prüfung in Angriff nehmen. Im Gran Premio Presidente de la Republica in Rom wird der letztjährige Derbystarter unter Andreas Suborics an den Start gehen.

Suborics, der Paolini am Montag Morgen in der Abschlußarbeit ritt, meinte, daß die Löscharbeiten in Bremen wohl gegen Nachmittag beendet waren. Paolini hätte so gut gearbeitet, dass das Gras in Bremen gebrannt hätte. Am Sonntag soll nun Römer Gras Feuer fangen, wenn Paolini es Pferden wie Elle Danzig, Oxalagu oder vor allem Artan nachmachen soll. Die beiden Schützlinge endeten in dem Gruppe I-Examen jeweils plaziert, Artan gewann die Prüfung sogar.

Am Montag Morgen um 4.30 Uhr schon war Andreas Suborics auf dem Weg Richtung Weser, um die Abschlußarbeit mit dem Galopper zu absolvieren.

'Er hat sehr gut gearbeitet und ich glaube, daß es ein sehr interessantes Wochenende für mich werden wird. In Baden-Baden ist er auf unpassend weichem Boden Sechster geworden. Davor hat er aber in Gelsenkirchen gezeigt, was er kann', so Andreas Suborics gegenüber GaloppOnline.de.

Der Jockey wird direkt aus Singapur nach Rom reisen, kommend vom dortigen Singapore Cup. Nach den Rennen in Asien wird Suborics um Mitternacht den Flieger Richtung Zürich nehmen, um von dort weiter nach Rom zu fliegen. Dort wird Suborics ungefähr 4 Stunden vor dem Paolini-Ritt ankommen. Wenn alles nach Plan verläuft.

(07.05.2001)