News

Alter Adler zielt auf den Prix Chaudenay

Alter Adler (li.)
Alter Adler (li.)

Der von Waldemar Hickst für den Stall Nizza trainierte Derby-Zweite Alter Adler wird am Sonntag nicht im Preis von Europa antreten.

Satt dessen geht man mit dem Adlerflug-Sohn, wie bereits angedeutet, einmal mehr nach Frankreich und startet am Vortag des Prix de l’Arc de Triomphe am 2. Oktober im zur Gruppe II zählenden Qatar Prix Chaudenay (200.000 Euro) über 3000 Meter. Statt es mit den älteren Pferden aufzunehmen, läuft der Nizza-Crack, der nach dem Derby auch Zweiter im Prix de Reux (Gr. III) wurde, in ParisLongchamp also gegen seine Altersgenossen.

„Ich habe mit dem Besitzer und dem Manager gesprochen und wir haben uns dann für den Start in Frankreich entschieden“, so Hickst am Montag gegenüber der Sport-Welt. „In Köln ist mit Alpinista ein echter Brocken drin, aber das Rennen in Paris ist natürlich auch nicht leicht.“ Damit kommt es in Köln auch nicht zur Derby-Revanche mit Sisfahan. Wer Alter Adler in Frankreich reiten wird steht noch nicht fest.

(20.09.2021)