News

Alounak steht vor seinem England-Debüt

Alounak (vorne) hier noch in alten Farben
Alounak (vorne) hier noch in alten Farben

Erst am Montag stand der Restart in Großbritannien an, am Freitag wartet dann mit dem Coronation Cup schon der erste Gruppe I-Kracher der Flachsaison (zum Racebets-Langzeitmarkt).

Mit dabei dürfte dann auch ein Ex-Deutscher sein. Der ehemalige Darius Racing-Galopper Alounak gibt in der 2400-Meter-Prüfung seine Premiere für Andrew Balding in den Farben von King Power Racing (zum pferdwetten.de-Langzeitmarkt). Der im Winter nach England verkaufte Hengst stand zuletzt unter der Regie von Waldemar Hickst.

Im vergangenen Herbst holte sich der inzwischen fünfjährige Camelot-Sohn zunächst den Preis der Sparkassen Finanzgruppe (Gr.III) in Baden-Baden, danach lief er im Canadian International als Zweiter und im Breeders‘ Cup Turf als Fünfter zweimal stark auf Gruppe I-Parkett.

Am Freitag könnte unter Silvestre de Sousa dann auch auf Ghaiyyath treffen, den letztjährigen Sieger im Großen Preis von Baden (Gr.I). Auch der fünfjährige Dubawi-Sohn aus Charlie Applebys Quartier war am Dienstag  bereits mit Jockey angegeben. William Buick soll reiten.

(02.06.2020)