News

Alle Pferde mit Jockeys – Turandot nachgenannt

Turandot
Turandot gewann in Hannover in leichter Manier

Für das  Herzog von Ratibor-Rennen (Gr.III/55.000 Euro) sind zur Vorstarterangabe am Mittwoch alle neun Kandidaten mit Reiter versehen wurden (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Schon zur letzten Streichung am Montag waren neun Pferde im Feld verblieben, doch am Mittwoch ergab sich eine Änderung. Turandot aus dem Stall von Peter Schiergen wurde nachgenannt, Wladimir Panov wird die einzige Stute im Feld reiten.

Stattdessen wurde Sky Out aus dem Feld genommen. So hat Markus Klug mit Eaststorm (Martin Seidl) noch eine Waffe im Feld.

Am Mittwoch waren auch Sardasht (Waldemar Hickst/Andreas Helfenbein) und Sporting (Hans-Jürgen Gröschel/Sibylle Vogt) mit Jockey versehen, ansonsten blieb alles beim Alten (zum Racebets-Langzeitmarkt).

Die weiteren Vorstarter sind: Virginia Storm (Henk Grewe/Andrasch Starke), Dolcetto (Henk Grewe/Michael Cadeddu), Novellini (Andreas Wöhler/Bauyrzhan Murzabayev), Nante (Mario Hofer/Alexander Pietsch) und Mythico (Jean-Pierre Carvalho/Lukas Delozier).

(11.11.2020)