News

Alexander Pietsch reitet Vivienne Wells in Prag

Alexander Pietsch
Alexander Pietsch

Am Mittwoch konnte sich Jockey Alexander Pietsch auf Sascha Smrczeks Dato in Dresden das letzte Listenrennen des Jahres, den Wettstar Großen Dresdner Herbstpreis, sichern. Am Samstag wird der Jockey dann nicht etwa in München reiten, sondern wird nach Prag reisen.

Dort steht das mit 300.000 Kronen dotierte St. Leger über 2800 Meter auf der Karte. Pietsch wird in dem Klassiker die von Bohumil Nedorostek für den Stall Utrin trainierte Vivienne Wells reiten. Die Stute galt lange als Starterin für das Listenrennen in Seidnitz, welches am Ende aber dennoch ein gutes Ergebnis für Nedorostek bereit hielt, denn der Trainer aus Hannover belegte mit Perfect Pitch hier den dritten Platz hinter Dato.

Jockey in Form, Trainer in Form - man darf gespannt sein, ob sich Vivienne Wells, die in Prag auf sechs Gegner treffen wird, nun ihren ersten osteuropäischen Klassiker holt.

(18.11.2020)