News

Alex Pietsch vergibt zweiten Ruf an Toni Potters

Alex Pietsch, Toni Potters und Mother Shipton
Alex Pietsch, Toni Potters und Mother Shipton

Alexander Pietschs Sieg auf der von Toni Potters trainierten Mother Shipton war für den Jockey ein ganz besonderer.

Denn Pietsch vergab jüngst seinen zweiten Ruf an den Trainer aus Achim. Der Treffer in Belgien war also das erste gemeinsame Erfolgserlebnis von Pietsch und Potters, der am vergangenen Sonntag mit Mansour den Preis der Fortuna – Grand Prix-Aufgalopp gewinnen konnte.

„Das war ein super Einstand heute“, freute sich Alexander Pietsch am Donnerstag gegenüber der Sport-Welt. „Ich hoffe, dass noch viele weitere Erfolge kommen werden.“ Alexander Pietsch, der am Stall von Waldemar Hickst arbeitet, wird also in Zukunft vermehrt für Potters in den Rennen reiten. Besser als mit einem Sieg hätte die neue Zusammenarbeit natürlich nicht beginnen können.

 

(31.03.2022)