News

Alex Mirus mit 83 Jahren verstorben

Der deutsche Rennsport trauert um Alex Mirus, der am Mittwoch dieser Woche im Alter von 83 Jahren verstorben ist.  

Der Rennsport verliert damit einen Großen des Turfs in der ehemaligen DDR. Alex Mirus erreichte als Jockey 1.071 Siege und ist damit Mitglied des legendären „Club 1000“ der Aktiven mit vierstelliger Siegzahl. 146 Erfolge als Trainer kommen hinzu.

Im Rennsattel gelangen Mirus vier Siege im Hoppegartener Derby, sechsmal war er Champion der Jockeys.

Nach einem Besuch im Westen kehrte Alex Mirus nicht nach Hoppegarten zurück, so wurde Köln im Jahre 1988 zu seinem neuen Wohnsitz.  Er war in der Folge einige Jahre als Abwieger auf Bahnen im Westen und Süden unseres Landes tätig.

Aus gesundheitlichen Gründen musste er seine aktive Zeit im Rennsport beenden, man sah ihn in den letzten Jahren, in denen sich die gesundheitlichen Probleme verstärkten, lange nicht mehr auf der Rennbahn.

Einen Nachruf lesen Sie in der kommenden Ausgabe der Sport-Welt.

 

 

(23.06.2022)