News

Alberto Sanna nicht mehr Grewe-Stalljockey

Die Zusammenarbeit von Henk Grewe und Jockey Alberto Sanna hat ein vorzeitiges Ende genommen.

Das bestätigte Henk Grewe auf Nachfrage von GaloppOnline.de am Samstagnachmittag.

"Alberto Sanna ist ab sofort nicht mehr am Stall bei uns beschäftigt. Wir haben uns einvernehmlich getrennt, er wird direkt in Italien bleiben, wo er sich derzeit im Urlaub befindet", so der zweimalige Trainerchampion. Sanna war erst zur grünen Saison 2022 an den Kölner Stall gewechselt, war zuvor einige Jahre in Katar aktiv, aber auch schon in vielen weiteren Ländern.

Zu den Beweggründen der Trennung äußert sich Grewe wie folgt:

"Es waren unglückliche - aber auch einige sehr gute Ritte dabei. Das ist kein Vorwurf an Alberto, es hat einfach nicht so gepasst. Unsere Stallform war in den letzten Monaten aber auch nicht so gut, wie in den vergangenen Jahren."

Zur Nachfolge des ehemaligen Stalljockeys Sanna sagte der Trainer des letztjährigen Derbysiegers Sisfahan, folgendes:

"Wir werden erstmal variieren, was die Reiterverpflichtungen für unsere Pferde angeht. Michael Cadeddu wird aber sicher vermehrt Chancen bekommen."

Cadeddu war schon während Sannas Tätigkeit am Grewe-Stall und wird nun also noch einige Ritte für Henk Grewe übernehmen.

 

(09.07.2022)