News

Röttgener Aramon Zweiter im Gruppe I-Rennen

Der früher von Markus Klug für das Gestüt Röttgen, bzw. den Galopp Club Deutschland trainierte Monsun-Sohn Aramon hat im Hindernissport richtig eingeschlagen. Am Freitag zeigte der Sechsjährige im Rahmen des Grand National Festivals in Aintree erneut eine starke Leistung. Denn im Betway Top Novices' Hurdle, einem mit 100.000 Pfund dotierten Gruppe I-Hürdenrennen über 3300 Meter, belegte der inzwischen von Willie Mullins trainierte Wallach im Feld von sieben Pferden einen ausgezeichneten zweiten Platz.

Stärker als der Ex-Deutsche, der unter Ruby Walsh als 4,0:1-Favorit ins Rennen gegangen war, war nur der von Gordon Elliott für das Gigginstown House Stud von Michael O'Leary vorbereitete Felix Desjy, der unter Jack Kennedy zur Quote von 4,5 zu einem Sieg mit eineinhalb Längen Vorsprung kam. Zwar konnte Aramon nach dem letzten Sprung den Abstand zu dem früh führenden Felix Desjy noch deutlich verkürzen, doch erreichen konnte er den Gegner nicht mehr. Platz drei ging deutlich zurück an Rouge Vif.

Im zweiten Gruppe I-Rennen des Tages, der Mildmay Chase (5000 m, 100.000 Pfund) siegte der zweite Favorit Lostintranslation (4,0) aus dem Stall von Colin Tizzard. Mit Robbie Power im Sattel verwies er den 1,9:1-Favoriten Topofthegame aus dem Stall von Paul Nicholls auf den zweiten Platz. Rang drei belegte Top Ville Ben.

(05.04.2019)