News

"Werbung für Hindernissport und tolles Ergebnis"

Stephan Ahrens
Stephan Ahrens

Meetingstag Nummer drei im Harz ist vorbei und auch diesmal freute sich Rennvereinspräsident Stephan Ahrens abends wieder ein positives Resümee ziehen zu können:

„Der Tag heute war mal wieder richtige Werbung für den Hindernissport und wir hier im Harz würden uns freuen, wenn andere Rennvereine nachziehen würden. 5.800 Besucher sind heute auf die Bahn gekommen, in etwa so viel wie am Samstag. Welcher andere Rennverein in Deutschland kann sich an einem Donnerstag über so viele Besucher freuen. Wir sind natürlich sehr zufrieden. Als kleiner Zuschauermagnet waren auch zwei Spieler von Eintracht Braunschweig anwesend. Ich habe zwischenzeitlich mit Ihnen sprechen können, sie waren absolut begeistert und kommen am Sonntag wohl privat nochmal zur Bahn. Im nächsten Jahr wird dann auch wieder die ganze Mannschaft kommen, das haben sie schon zugesagt.“

Auch zahlentechnisch stimmte am Tag mit drei Hindernisrennen alles. Umgesetzt wurde in sieben Rennen insgesamt 144.741,30 Euro, wovon exakt 68.184 Euro durch die Totokassen auf der Bahn flossen. Pro Rennen entspricht das 20.677,33 Euro. „Ein tolles Ergebnis“, so Ahrens abschließend.

 

(21.07.2022)