News

Adrie de Vries mit Gruppe III-Ritt in Meydan

Adrie de Vries
Adrie de Vries

Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn sich in Meydan die Boxen zu einem Grupperennen öffnen und kein Godolphin-Pferd abspringt.

Doch genau dies ist am Donnerstag der Fall, wenn beim nächsten Carnival-Renntag der zur Gruppe III zählende Al Shindagha Sprint (200.000 Dollar) über 1200 Meter der Sandbahn entschieden wird. Unter den sechs Kandidaten befindet sich kein „Blauer“. Dafür darf man sich aber aus deutscher Sicht auf eine Gruppe-Chance für Markus Klugs Stalljockey Adrie de Vries freuen. Der Niederländer reitet Fawzi Nass‘ Nine Below Zero, der aber wohl nur als Außenseiter auf die 1200 Meter gehen wird. Er trifft unter anderem auf die hocheingeschätzten Switzerland und Tato Key.

Drei weitere Male wird de Vries am Donnerstag in den Sattel steigen. Für Fawzi Nass reitet er Deauville, mit dem er letzte Woche Sechster im Al Rashidiya (Gr. II) wurde, in einem Handicap (175.000 Dollar) über 2000 Meter auf der Grasbahn. In einem mit 135.000 Dollar dotierten Handicap über die Meile (Gras) trifft er mit Mike de Kocks Baroot unter anderem auf den Ex-Deutschen Kronprinz. Für Ali Jan steuert Adrie de Vries Nayslayer in einem Altersgewichtsrennen (100.000 Dollar) über 1400 Meter (Gras).

(29.01.2019)