News

Adrie de Vries Fünfter in der Dubai-Statistik

Über Marco Casamentos Jagd auf das Championat in Katar haben wir bereits berichtet.

Doch der Italiener ist nicht der einzige in Deutschland angestellte Reiter, der während seiner Winterkampagne im Ausland in der Championatswertung in aussichtsreicher Position liegt.

Zwar liegt Adrie de Vries in Dubai nicht ganz so weit vorne wie sein Jockey-Kollege, der in Katar derzeit Rang eins belegt. Doch Rang fünf kann sich sehen lassen. Zehn Siege hat Adrie in dieser Saison bereits erzielen können, und erst mit Start des Dubai World Cup Carnivals geht es ja so richtig los in den Emiraten.

Anders als in Katar geht es Dubai genau wie in Deutschland um die Anzahl der errungenen Siege, und nicht um die Gewinnsumme. Hier haben sich Tagd O'Shea mit 25 Erfolgen und Antonio Fresu recht deutlich vom Rest abgesetzt, doch sind die beiden auch deutlich häufiger im Sattel als etwa Adrie de Vries.

Realistischer wäre für de Vries wohl eher ein Platz auf dem Podium am Ende der Saison. Dritter ist derzeit Pat Cosgrave, der mit zwölf Erfolgen zwei Siege mehr als de Vries vorzuweisen hat. Damit ist de Vries derzeit der zweiterfolgreichste Reiter, unter denen, die während der grünen Saison auch in Europa zu den gefragtesten Jockeys zählen. Und das kann sich bereits sehen lassen.

Bis man sieht, wohin die Reise für de Vries am Ende gehen wird, vergeht noch viel Zeit. Letzter Renntag in Dubai ist am 26. März, dem Saisonhöhepunkt um den Dubai World Cup.

(04.01.2022)