News

Ab dem Wochenende auch Rennen in Osteuropa

Das Coronavirus hat auch in Osteuropa dazu geführt, dass die jeweiligen Auftakte in die Saison nach hinten verschoben werden mussten.

Doch nun wartet Licht am Ende des Tunnels, denn in Polen, Tschechien und Ungarn soll es schon bald losgehen.

Dr. Marian Surda stellte der Sport-Welt die entsprechenden Informationen zur Verfügung. Surda ist der Generalsekretär der „Conference of Central European Horseracing Authorities“.

Bereits am 16. Mai, also kommenden Samstag, wird in Polen der erste Renntag veranstaltet. Auch bei unseren Nachbarn wird es auf unbestimmte Zeit keine Zuschauer auf der Rennbahn geben. Insgesamt sind 51 Renntage bis zum 22. November geplant.

Zwei Tage nach den Polen dürfen auch die Tschechen wieder loslegen. Der Saisonstart ist am 18.Mai, also kommenden Montag, in Most angesetzt. In Ungarn soll die Saison am 24. Mai starten. Alle Informationen zu den Planungen der osteuropäischen Länder und die Highlight des jeweiligen Rennjahres lesen Sie in der am Donnerstag erscheinenden Ausgabe der Sport-Welt.

(13.05.2020)