News

Viele Nennungen für Union-Rennen

An den neuen Titel des Rennens, Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen, muss man sich erst noch gewöhnen. Doch die wichtigste Derby-Vorprüfung des Jahres, die am 10. Juni im Weidenpescher Park zu Köln gelaufen wird, hat beim Nennungsschluss am Dienstag mit 43 Nennungen guten Zuspruch seitens der Ställe gefunden.

Insgesamt 43 Nennungen wurden für das über 2200 Meter führende Gruppe II-Rennen abgegeben. Die meisten Pferde hat Championtrainer Markus Klug eingeschrieben, aus dessen Heumarer Quartier mit Accon, Beam Me Up, Dschingis First, Elegant Man, Lucky Friend, Man On The Moon, Moonlight Man, Nirvana Dschingis, Nubbel, Sagrado, Sibelius, Walerian, Wilder und Wind man gleich 14 Pferde auf der Nennungsliste findet. Die zweitmeisten Pferde genannt hat Asterblüte-Trainer Peter Schiergen, für den auf der Heimatbahn Noble Moon, Enjoy The Moon, Secret Potion, Quian, und Nubius auf der Heimatbahn an den Start kommen könnten.

Aus dem Ausland gingen fünf Nennungen ein, vier aus Großbritannien, und eine aus Frankreich. Die Pferde, die von der Insel genannt wurden, sind Ed Vaughans Love Explodes, die die einzige Stute im Aufgebot ist, Mackqeez, der der einzige Wallach im Feld ist, und aus dem Stall von Adrian Keatley kommt, sowie Ed Walkers Cap Francais und Simon Crisfords Asad. Bei dem französischen Kandidaten für die Union handelt es sich um den Motivator-Sohn Alabaa aus dem Quartier von Ludovic Gadbin.

(19.03.2019)