News

Nach 420 Tagen Pause: Whizz Kid siegt im Ausgleich II

Whizz Kid
Whizz Kid

Das war eine starke Leistung von Pferd und Trainer. Nach einer Pause von 420 Tagen meldete sich der in Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Vierjährige Whizz Kid im Ausgleich II über 2200 Meter mit einem gefälligen Sieg zurück (zum Video). Nach der durch eine Fissur hinten rechts, die konservativ behandelt wurde, setzte sich der als 2,6:1-Favorit gestartete Teofilo-Sohn aus dem Quartier von Andreas Wöhler mit Stalljockey Bauyrzhan Murzabayev im Sattel mit eindreiviertel Längen Vorsprung gegen Soho durch, hinter dem Lover Boy Dritter wurde. "Wir hatten ja immer eine hohe Meinung von ihm, hatten ja dreijährig richtig Ambitionen mit ihm", erklärte Andreas Wöhler nach dem Rennen über den Sieger.

Im Maidenrennen für die Dreijährigen über 2100 Meter gab es den erwarteten Sieg der Favoritin Noa Lea (zum Video). Die Jukebox Jury-Tochter aus dem Stall von Henk Grewe siegte unter dessen Stalljockey Andrasch Starke zur Quote von 3,1 gegen den lange dagegen haltenden Sergeant, hinter dem Nasrani als Dritte ins Ziel kam. "Sie hat in Mülheim einen guten Ansatz gezeigt, heute hatte ich eine gute Position, es gab auch gutes Tempo und sie hat auch gut gekämpft.

(02.08.2020)