News

37 Nennungen für den Großen Preis von Baden

Torquator Tasso schlägt Sisfahan im Jahr 2021
Torquator Tasso schlägt Sisfahan im Jahr 2021

Für den 152. Wettstar Großen Preis von Baden der Gruppe I, der am 4. September in Iffezheim entschieden wird, war am heutigen Dienstag Nennungsschluss.

Insgesamt 37 Nennungen gingen für das mit 200.000 Euro dotierte 2400 Meter-Highlight ein. Natürlich wurde auch der Vorjahressieger und Arc-Held Torquator Tasso (Marcel Weiß) genannt. Und auch der letztjährige zweitplatzierte Sisfahan (Henk Grewe), amtierender Derby-Sieger, ist wieder nominiert worden. Ebenfalls dabei: Alter Adler, der gerade den Großen Preis der Badischen Wirtschaft gewinnen konnte, und Alpinista (Sir Mark Prescott), die 2021 in Deutschland drei Gruppe I-Rennen für sich entschied. Aus dem Ausland wurden neben Alpinista noch 19 weitere Pferde eingeschrieben, darunter auch Godolphins dreijähriger White Wolf (Saeed bin Suroor) und die von Charlie Appleby trainierten Yibir, Manobo und Hurricane Lane. Letztgenannter wurde 2021 Dritter im Arc. Auch der Name des Ex-Deutschen Grocer Jack (William Haggas) findet sich auf der Liste.

Unter den 37 Nennungen finden sich in Summe 18 Pferde des Derby-Jahrgangs. Darunter unter anderem die Union-Erstplatzierten Sammarco (Peter Schiergen) und So Moonstruck (Markus Klug). Ebenfalls genannt: Ardakan, Lavello, Wagnis (alle Markus Klug), Nerik (Peter Schiergen) und Alessio (Andreas Wöhler).

 

(14.06.2022)