News

2.857.680 Möglichkeiten - Wird 7gewinnt! getroffen?

Am Sonntag kommt in München die neue Wette im deutschen Galopprennsport zum dritten Mal zur Ausspielung. In der "7gewinnt!-Wette" winken dabei demjenigen, der als Einziger die Wette trifft, mindestens 92.000 Euro, nachdem die Wette bei den ersten beiden Ausspielungen nicht getroffen wurde!

In den Rennen 2 bis 8 in Riem gilt es, den Sieger zu treffen. Schwer, aber sicher auch nicht unmöglich. Auch wenn die Möglichkeiten groß sind. Stand Samstagmorgen kommen, nachdem bislang nur Mendocino im Großen Preis von Bayern als Nichtstarter bekannt ist, in den sieben Rennen 7 - 12 - 9 - 7 - 5 - 12 und 9 Pferde an den Start. Das bedeutet, es gibt 2.857.680 Millionen Möglichkeiten. Bei einem Grundeinsatz von 0,2 Euro (das ist der Minimum-Einsatz in der "7gewinnt-Wette") würde es somit also 571.536 Euro kosten, wenn man in jedem Rennen jedes Pferd mitnehmen würde.

Das wird natürlich kein Wetter machen, aber mitmachen sollte sich auf jeden Fall lohnen, denn in einigen Rennen gibt es schon potenzielle Stellpferde. Tünnes im Großen Preis von Bayern, oder Vaisseau Fantome im Ausgleich III über 2000 Meter dürften Pferde sein, die von einigen Wettern gestellt werden. Möglichkeiten gibt es viele, und auch wenn es schwer aussieht, kann man durchaus auch mit kleinem Einsatz mit ein wenig Glück vielleicht zum großen Geld kommen....

(05.11.2022)