News

108 im Derby - Besser als 2020!

Die wichtigste Nachricht vorab: Der Nennungsschluss für die beiden wichtigsten Klassiker der Saison 2021 wurde bis Montag verlängert.

Bis zum heutigen Dienstag wurden für das IDEE 152. Deutsches Derby (Gr.I/650.000 Euro), dass auf den 4.7.2021 datiert wurde (zum Racebets-Langzeitmarkt), 108 Pferde eingeschrieben und damit mehr als im Vorjahr, damals wurden 101 Pferde genannt.

Für den 163. Henkel-Preis der Diana - German Oaks (Gr.I/500.000 Euro), der am 1.8.2021 terminiert ist, sind bis Dienstag 101 Stuten eingeschrieben wurden. Letztes Jahr wurden noch 116 Ladies für die Diana 2020 genannt.

Der jeweilige Nennungsschluss wurde aufgrund der besonderen Umstände, die dieses Jahr im Zeichen des Coronavirus mit sich bringt, noch einmal bis zum 28. September verlängert. Vor allem hofft man noch auf Nennungen aus dem Ausland.

Bisher hat Markus Klug für das Derby die meisten Nennungen abgegeben. 13 Pferde aus dem Heumarer Quartier wurden eingeschrieben, Henk Grewe und Andreas Wöhler nannten jeweils 12 Galopper.

Ein ähnliches Bild ergibt sich bisher in der Diana. Hier hat Klug 16 Stuten genannt und damit bisher mit Abstand das größte Lot.

(22.09.2020)