Jockey Talk

Mit St. Hellyn

GaloppOnline.de: Sie haben in den letzten beiden Jahren tolle Erfolge mit Schlenderhan gefeiert. Und nun wechseln Sie zurück in Ihre belgische Heimat?

(01.04.2011)

Mit A. Helfenbein

GaloppOnline.de: Besser hätte die Rückkehr nach Deutschland ja wohl kaum ausfallen können, als mit dem Sieg am Sonntag, oder?

Andreas Helfenbein: Natürlich, Rennen zu gewinnen, bringt immer Spaß und ist mein Job!

GaloppOnline.de: Hatten Sie sich eigentlich etwas ausgerechnet für diesen Tag?

Andreas Helfenbein: Ja, das lässt sich im Nachhinein aber immer leicht sagen.

GaloppOnline.de: Fühlen Sie sich inzwischen wieder angekommen in der alten Heimat?

(26.03.2011)

Mit A. de Vries

GaloppOnline.de: Wo erreichen wir Sie gerade?

Adrie de Vries: Ich lebe in einer Appartmentanlage unweit von Doha, werde allerdings gleich, wir reiten in der Mittagszeit, zum meinem Stall fahren, das heißt ich steige vornehmlich für meinen Trainer Ibrahaim Al Malki in den Sattel.

GaloppOnline.de: Wie sieht das Resumee ihres bisherigen Katar-Engagements aus?

(04.03.2011)

Mit D. Schiergen

GaloppOnline.de: Sie haben bereits nach wenigen Wochen der neuen Saison fast schon ihre Sieganzahl des vergangenen Jahres egalisiert. Prinz, Event Dash und zuletzt Super Eagle hießen Ihre Chancen, die sie verwandelt haben. Was sind aus Ihrer persönlichen Sicht die Gründe für den Erfolg?

(19.02.2011)

Mit Marvin Suerland

GaloppOnline.de: Herr Suerland, wie genau kam es zu Ihrer Verletzung am Schlüsselbein? Und wie lange planen Sie, jetzt in Deutschland zu bleiben?

(22.01.2011)

Mit A. Helfenbein

GaloppOnline.de: Sie haben am Wochenende ein Gruppe II-Rennen gewonnen. Haben Sie mit einem solch tollen Start in das Jahr gerechnet?

(06.01.2011)

Mit A. Suborics

GaloppOnline.de: Der Rücktritt vom Rücktritt - wie kommt es dazu?

Andreas Suborics: Das lässt sich ganz einfach erklären, der Verlauf meiner Genesung war viel besser als erwartet und die Ärzte gaben mir daher grünes Licht für ein Comeback im Rennsattel. Ich selbst bin, seit ich den Entschluss gefasst habe, wieder in den Sattel zu steigen, ein viel zufriedenerer Mensch, und jeder soll versuchen das zu tun, was ihn glücklich macht!

(13.12.2010)

Mit Stefanie Hofer

GaloppOnline.de: Eigentlich hatte die Turf-Szene erst im Januar mit Ihrem Comeback gerechnet. Nun findet man Sie bereits am Samstag im Rennprogramm. Wie kam es zu dem Blitz-Comeback?

Stefanie Hofer: Das stimmt, eigentlich wollte ich ja erst im Januar wieder einsteigen, und vorher im Dezember im Trainig testen, aber glücklicherweise verlief der Heilungsprozess schneller als gedacht und so kann ich am Samstag schon wieder dabei sein. Und übrigens auch am Sonntag, da reite ich in Le Mans in Frankreich einen Zweijährigen aus unserem Stall.

(18.11.2010)

Mit Adrie de Vries

GaloppOnline.de: Das war ja ein fast perfekter Abschied, nur eine Länge hat zum Sieg gefehlt. Sagt man nun schade oder Kompliment?

Adrie de Vries: Beides trifft zu. Sicher ist es schade, wenn man nach längerer Führung noch abgefangen wird. Andererseits sollte man nicht vergessen, dass Alianthus mit 60 kg Höchstgewicht trug. Er ist super gelaufen und hat riesig gekämpft. Erfreulich war, dass er vorne ruhig gehen konnte. Der Hengst hat eine große Leistung geboten, mit der alle sehr zufrieden waren.

(06.11.2010)

Mit D. Porcu

GaloppOnline.de: Sie reiten seit März 2009 bei Mirek Rulec und wechseln nunmehr als Stalljockey zu Uwe Ostmann. Mit welchen Erwartungen ziehen ab März nach Mülheim?

Daniele Porcu: Ich freue mich sehr auf die Möglichkeiten, die mir Herr Ellerbracke gibt. Uwe Ostmanns Quartier bedeutet eine große Chance und natürlich entsprechende Rittchancen. Ich bin durch und durch professionell und bin nach Deutschland gekommen, um mich als Profi durchzusetzen.

(29.10.2010)

Seiten