Interview/Jockey Talks

Mit A. Starke

GaloppOnline.de: Was bedeutet Ihnen dieser Triumph?

Andrasch Starke: Die Freude bei mir ist ganz besonders groß. Es war mein vierter Derbysieg. Er ist deshalb so wichtig, das es in dieser Saison nicht so gut gelaufen ist.

GaloppOnline.de:Sie haben schon mit Samum das Derby gewonnen. Was heißt es für Sie, auch mit seinem Bruder diesen Erfolg zu landen?

Andrasch Starke: Schiaparelli hat das Herz wie Samum am richtigen Fleck. Das ist für mich etwas Großartiges. Ich war nach der tollen Schlussarbeit von dem Pferd überzeugt.

GaloppOnline.de:war der Rennverlauf?

Andrasch Starke: Ich bin mit viel Optimismus in das Derby gegangen. Es begann gar nicht so gut. Nach dem Start hatten wir Pech, wurden etwas in Zange genommen. Unterwegs konnten wir aber viel Boden gutmachen. Und schon im Schlussbogen sah es gut aus. Es hat alles geklappt.

GaloppOnline.de: Wie kamen Sie an den Ritt?

Andrasch Starke: Ich bin sehr dankbar, dass man mir das Vertrauen ausgesprochen hat.

GaloppOnline.de:Wie haben Sie Schiaparelli eingeschätzt?

Andrasch Starke: Ich habe ihn am Montag zum ersten Mal geritten, kannte ihn aber aus der Zeit bei Andreas Schütz. Er hatte immer ein paar Probleme, da er ein sehr großes Pferd ist. Schiaparelli besitzt eine tolle Galoppade und sehr viel Herz. Mitte der Geraden, als Dickens kam, hat er wieder angezogen.

GaloppOnline.de:Werden Sie heute noch feiern?

Andrasch Starke:Ich muss zwar morgen arbeiten, aber heute wird ganz sicher noch etwas passieren.

(23.07.2006)