Luca Murfuni

GaloppOnline.de: Wie kam dein Kontakt mit Pferden zustande?

Luca Murfuni: Meine Mutter hatte immer Pferde, da saß ich schon, als ich nur ein paar Tage alt war, auf dem Pferd.

GaloppOnline.de: Wie kammst Du letztlich zum Rennsport?

Luca Murfuni: Ich war mit sieben Jahren das erste Mal auf der Rennbahn. Nach dem ersten Rennen stand mein Berufswunsch fest.

GaloppOnline.de: Was magst Du an Deinem beruf besonders?

Luca Murfuni: Er ist vielseitig . Die Morgenarbeit, das Rennen reiten, die Arbeit mit jungen Pferden und dass man viel reist, bringt eine Menge Abwechslung in meinem Beruf.

GaloppOnline.de:  Und was gefällt Dir im Rennsport nicht?

Luca Murfuni: Dass der Rennsport seinen ehemaligen Status immer weiter verliert.  

GaloppOnline.de:  Was ist Dein Lieblingshobby?

Luca Murfuni: Computerspiele

GaloppOnline.de: Deine Lieblingssportart außer Galopprennen?

Luca Murfuni: Fußball

GaloppOnline.de: Nenne uns ein Ziel, das Du noch erreichen möchtes?

Luca Murfuni: 50 Siege zu erzielen  

GaloppOnline.de: Worauf kannst Du im Leben nicht verzichten?

Luca Murfuni: Familie, Sport und Pferde

GaloppOnline.de: Dein bester Kollege oder Freund im Sport?

Luca Murfuni: Ich schätze alle sehr! Aber natürlich sind auch einige dabei, mit denen ich etwas engeren Kontakt habe, z.B. Mikki Cadeddu und Rene Piechulek.

GaloppOnline.de: Was war Dein schönstes Erlebnis im Rennsport?

Luca Murfuni: Jeder Sieg ist toll! Aber der Erste ist doch  etwas ganz Besonderes.

GaloppOnline.de: Und Dein schlimmstes Erlebnis?

Luca Murfuni: Mein schwerer Sturz in Bad Harzburg.