Interview/Jockey Talks

Gijs Snijders

Gijs Snijders (re.)
Gijs Snijders (re.)

GaloppOnline.de: Wan war Dein erster Kontakt mit einem Pferd?

Gijs Snijders: Das war mit fünf Jahren beim Ponyreiten.

GaloppOnline.de: Wie bis zu letztendlich zum Rennsport gekommen?

Gijs Snijders: Durch die Mettwurst-Rennen in meiner Heimat Boxmeer.

GaloppOnline.de: Ich liebe meinen Beruf, weil?

Gijs Snijders: …ich einfach den Kontakt zu Pferden liebe.

GaloppOnline.de: Gibt es Dinge, die Dir im Rennsport nicht gefallen?

Gijs Snijders: Bisher habe ich noch nichts gefunden, was mir nicht gefällt.

GaloppOnline.de: Dein Lieblingshobby abseits der Rennbahn ist?

Gijs Snijders: Mountainbiken

GaloppOnline.de: Und welche ist Deine Lieblingssportart, außer Galopprennen?

Gijs Snijders: Ich jogge gerne und fahre viel Fahrrad

GaloppOnline.de: Was ist ein Ziel, das Du noch erreichen möchtes?

Gijs Snijders: Ich will viele Rennen gewinnen und im Ausgleich I punkten.

GaloppOnline.de: Worauf kannst Du im  Leben nicht verzichten?

Gijs Snijders: Natürlich auf das das Rennreiten

GaloppOnline.de: Wer ist dein bester Kollege oder auch Freund im Sport:

Gijs Snijders: Das sind die Jungs aus Boxmeer

GaloppOnline.de: Was war denn Dein schönstes Erlebnis im Rennsport?

Gijs Snijders: Das war mein erster Sieg mit Marlot in Köln.

GaloppOnline.de: Und Dein schlimmstes Erlebnis?

Gijs Snijders: Das war in Duindigt. Da ist mein Pferd ausgebrochen. Ich habe daraufhin die Bügel verloren und bin auf das harte Geläuf der Trabrennbahn geknallt, zum Glück ist nichts passiert.

GaloppOnline.de: Du bis nich jung, aber hast schon Pläne für nach der Karriere?

Gijs Snijders: Ich möchte gerne Technischen Maschinenbau studieren, später Architekt oder Astronaut werden.

(13.07.2018)