Interview

„Waldgeist im Zenith seiner Leistungsfähigkeit“

Interview mit Waldgeist-Jockey Pierre-Charles Boudot

Als Pierre-Charles Boudot 2014 – damals noch als zweiter Mann am Stall von André Fabre – erstmals auf Gruppe I-Level im Grand Prix de Paris siegte, konnte man seine große Zukunft allenfalls erahnen. 2016 stellte er einen europäischen Rekord auf mit 300 Siegern in einem Jahr, vergangenen Sonntag gewann er erstmals den Prix de l´Arc de Triomphe. Von einem Zufall redet da niemand. Das Gespräch zeichnete Rolf C. Hemke auf.

(11.10.2019)

Adel Massaad

Seit vergangener Woche hat Magadan einen neuen Besitzer, der Hengst hat sein  neues Quartier im Adelresort in Kevelaer bezogen, wird für Trainer Mats Snackers im Derby starten. Etwas verwundert ist man schon über diesen Schritt, zumal der Soldier Hollow-Sohn beim letzten Start in München im Ausgleich III nur Fünfter wurde.

Wie ist der Deal zu Stande bekommen?

(03.07.2019)

Frank Dorff

GaloppOnline.de: Wie zufrieden sind Sie mit der züchterischen Bilanz 2018?

Frank Dorff: 2018 war erneut ein außergewöhnliches Jahr, wir sind das zweite Mal in Folge Züchter- und Besitzerchampion geworden. Gemessen an der Größe unserer Zuchtstutenherde ist der Erfolg der letzten Jahre ein ganz besonderes Ergebnis, auf das wir sehr stolz sind!

GaloppOnline.de: Was waren die Highlights?

(14.06.2019)

Andreas Sponbiel

Sport-Welt: Ist der Wahlkampf bereits gestartet?

(06.04.2019)

Philipp Hein

Smarturf wurde im vergangenen September in Köln erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und nun seit Beginn der Grünen Saison weitreichend auf den verschiedensten Rennbahnen genutzt. Was macht das Wetten via Smarturf so einzigartig?

(23.03.2019)

Hans-Ludolf Matthiessen

Wie wirken sich die reduzierten Toto-Abzüge in der Sieg- und Platzwette bei deutschen Galopprennen und die dadurch attraktiveren Wettquoten auf das Wettverhalten in Deutschland aus? Im Interview, welche Wettstar zur Verfügung gestellt hat, berichtet Hans-Ludolf Matthiessen über die erfreuliche Tendenz beim Umsatz durch den sogenannten „Dreheffekt“: Mehr Quote, mehr Gewinn, mehr Wetten.

Am 17. März startete in Krefeld die Grasbahn-Saison nach einem langen Sandbahn-Winter. Wie fällt Ihre Umsatzbilanz der Winterrennen aus?

(20.03.2019)

Günther Schmidt

GaloppOnline.de: Wie oft fahren Sie aktuell zwischen England und Deutschland mit Pferden hin und her?

Günther Schmidt: Über das Jahr gesehen ist rund alle 38 Stunden ein Taxi4Horses Lkw auf dem Weg von oder nach England.

GaloppOnline.de: Merken Sie schon Auswirkungen des anstehenden Brexit oder ist es noch business as usual?

(05.02.2019)

Karl Jörg

GaloppOnline.de: Welche Gefühle haben Sie gerade?

Karl Jörg: Naja, die sind etwas gemischt. Nach 40 Jahren sind das natürlich gerade eine Menge Emotionen, die da frei werden. Aber ich hatte den Schritt auch schon seit ungefähr einem Jahr geplant. Da hat man dann eine Menge Zeit, um sich darauf vorzubereiten.

GaloppOnline.de: Sind Sie denn traurig, dass es nun vorbei ist?

(08.01.2019)

Charlie Appleby

GaloppOnline.de: Gratulation zum Melbourne Cup-Sieg. Ein Traum ist in Erfüllung gegangen.

Charlie Appleby: „Als ich das große Glück hatte, als Trainer bei Godolphin anzufangen, da hatte ich zwei große Ziele: das Epsom Derby und den Melbourne Cup zu gewinnen.

GaloppOnline.de: Jetzt haben Sie nach dem Derbysieg mit Masar beide Rennen in einem Jahr gewonnen…

Charlie Appleby: …beides in einem Jahr zu schaffen, ist einfach fantastisch.

(21.11.2018)

Seiten