Schiergens Tamariske: Favoritin aber letztlich ohne Chance

Es war wahrlich keine leichte Aufgabe, die man im Quartier von Trainer Peter Schiergen, für die im Besitz des Rennstalls Gestüt Hachtsee stehende Tamariske ausgesucht hatte. Trotzdem war das Vertrauen in die Mastercraftsman-Tochter enorm, letztlich trat sie im kleinen Fünferfeld sogar als 3,0:1-Favoritin unter Rene Piechulek an.

Mit dem Ausgang des Rennens hatte sie dann aber nichts zu tun. Aus der innersten Startbox heraus beförderte Piechulek seine Partnerin in der mit 28.000 Euro dotierten Prüfung direkt an die Spitze. In der Zielgeraden der über 1900 Meter gelaufenen Classe 2-Prüfung war aber schnell zu erkennen, dass es für ganz vorne nicht reichen sollte. Direkt wurde Tamariske von den Gegnern angegriffen und auch passiert.

Zum Sieg kam die mit 3,1:1 am Toto nur unwesentlich höherstehende Louve Story. Die Dubawi-Tochter trat erstmals in den Farben der Gebrüder Wertheimer an und gewann beim fünften Start für ihren Trainer Andre Fabre ihr zweites Rennen. Im Sattel saß der Wertheimer-Stalljockey Maxime Guyon. Auf Platz zwei kam die von Andreas Schütz vorbereitete Alia’s Rose, welche von Clement Lecouvre gesteuert wurde. Dritter wurde unter Eddy Hardouin Ponty aus dem Quartier von Victoria Head. Vierte wurde dann eben Tamariske, die unter dem Flutlicht von Deauville etwas mehr als dreieinhalb Längen Rückstand auf die Siegerin hatte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe