Mark Johnston-Veteran nach seinem Kanada-Start lahm!

Noch vor knapp zwei Monaten im Weidenpescher Park mit seinen zehn Jahren zum ältesten Gruppe I-Sieger der jüngeren Geschichte des Turfs avanciert, muss Yavana’s Pace (unser Foto) nun auch die negativen Seiten eines Galopperlebens kennenlernen. Nach dem am Sonntag auf der Rennbahn in Woodbine (Toronto/Kanada) gelaufenen Canadian International kam der Oldie lahm aus dem Rennen.

Vorne links wurde der 10jährige Johnston-Galopper bandagiert. ‘Yavana’s Pace kam mit einer Blessur aus dem Rennen in Kanada, wir werden ihn in den nächsten Tagen beobachten und dann weiter sehen,’ gab der Middleham-Trainer zu Protokoll.

Wieder einmal dem jungen Nachwuchsmann Keith Dalgleish anvertraut, zeigte sich der Veteran in seiner typischen Art von vorne gehend toll aufgelegt und kämpfte für das dritte Geld verbissen weiter, welches er auch halten konnte.

‘Der Untergrund könnte in Kanada schon ein wenig zu fest gewesen sein, aber er hatte schließlich auch schon eine lange Saison. Es könnte durchaus sein, dass er nun seine beeindruckende Karriere beendet’, sagte Johnston weiter.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 01.10. Düsseldorf
Mo, 02.10. Honzrath
Di, 03.10. Berlin-Hoppegarten
Sa, 07.10. Dortmund
So, 08.10. Köln, Leipzig
Fr, 13.10. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
So, 01.10. ParisLongchamp, Straßburg
Mo, 02.10. Marseille-Borely, Pornichet
Di, 03.10. Bordeaux, Auteuil
Mi, 04.10. Chantilly, Toulouse
Do, 05.10. Saint-Cloud, Nantes
Fr, 06.10. Compiegne, Lyon la Soie