Gäste vorne im Grand Prix de Saint-Cloud

Mit dem Grand Prix de Saint-Cloud, mit 400.000 Euro dotiert, und über 2400 Meter führend, stand am Sonntag auf der gleichnamigen Bahn eines der bedeutendsten französischen Rennen auf dem Programm. Vier einheimischen Vertretern standen in der Gruppe I-Prüfung zwei Gäste aus Großbritannien, und ein Pferd aus Irland gegenüber.

Und der Sieg ging ins Ausland, als sich der von William Haggas trainierte Dubai Honour unter Tom Marquand nach einem spannenden Rennen gegen Pascal Barys Feed the Flame (Alexis Pouchin) und den lange führenden Point Lonsdale (Aidan O’Brien/Ioritz Mendizabal) behaupten konnte. Vierter wurde der von Jean-Pierre Gauvin trainierte Iresine (Marie Velon).

Eindreiviertel Längen Vorsprung hatte Dubai Honour im Ziel vor dem Zweitplatzierten. Dubai Honour, für den es der dritte Gruppe I-Sieg seiner Karriere war, wertete damit auch den Grand Prix de Chantilly auf, in dem er Dritter war, als Philip von Ullmanns Goliath Vierter wurde.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine