James Doyle verlässt Godolphin und schließt sich Wathnan Racing an

Der mittlerweile 35 Jahre alte Jockey James Doyle, der bislang als zweiter Mann für die Godolphin-Pferde bei Trainer Charlie Appleby verantwortlich war, wird ab dem 1. Januar einen neuen Job antreten.

Mit dem Beginn des Jahres 2024 wird Doyle als fester Jockey für den zuletzt immer größer werdenden Rennsport-Betrieb Wathnan Racing tätig sein. Das gaben beide Parteien am Montag bekannt. Wathnan Racing ist in Deutschland vor allem dadurch aufgefallen, dass die Farben von Scheich Tamim quasi identisch mit den Farben des Gestüts Röttgen sind. Die französische Dependance des Besitzers hatte in diesem Jahr einen Starter in Deutschland. Im Baden-Badener Gruppe II-Rennen für die arabischen Vollblüter war Jabalah als 1,4:1-Favorit nicht zu schlagen.

James Doyle gab seine Visitenkarte schon des Öfteren in Deutschland ab, zuletzt eben in seiner Funktion als zweiter Jockey der Godolphin-Pferde. 2019 konnte er im Azurblauen Godolphin-Dress mit Ispolini das St. Leger in Dortmund gewinnen. 2020 folgte dann der Erfolg mit Barney Roy im Grosser Preis von Baden auf Gruppe I-Ebene. Im vergangenen Jahr gewann er mit Rebel‘s Romance eine weitere deutsche Gruppe I-Prüfung, mit dem Wallach, mit dem er später auch den Breeder‘s Cup Turf gewann, war er im Grosser Preis von Berlin erfolgreich.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo